LADE

Suche eingeben

Zahnschienen

Feste Zahnspange? Warum es auch ohne Drähte geht!

Teilen
Zahnspangen für Erwachsene: Arten, Kosten, Risiken

Sie leiden an einer Zahnfehlstellung, aber eine feste Zahnspange ist für Sie absolut keine Option? Gute Nachrichten, denn seit wenigen Jahren ist das Behandlungsportfolio für Zahnkorrekturen um eine wichtige Therapieform ergänzt worden. Die Rede ist von durchsichtigen Zahnschienen. Die transparenten Zahnschienen fallen im Alltag nicht auf, korrigieren verlässlich Zahnfehlstellungen wie Zahnengstand, Lücken, schiefe Zähne sowie Verschachtelungen und Sie können sie jederzeit herausnehmen.

Aber welche Unterschiede gibt es zwischen den Zahnschienen für Erwachsene und der Zahnspange? Und welche ist die beste Therapieform für Sie? Wir vergleichen die verschiedenen Behandlungsmethoden miteinander und stellen Ihnen im Folgenden beide Arten der Zahnkorrektur vor.

 

Seit wann gibt es die unsichtbare Zahnschiene für Erwachsene?

Die Methode, auch als „Aligner-Therapie“ bekannt, kam im deutschsprachigen Raum erstmals im Jahre 2004 auf den Markt und ist eine durch die Deutsche Gesellschaft für Kieferorthopädie anerkannte Therapieform für Zahnlücken, schiefe und verdrehte Zähne. Die Methode ist wissenschaftlich erforscht, hat sich millionenfach bewährt und korrigiert Zahnfehlstellungen im Frontzahnbereich sanfter, präziser und unauffälliger. Zahnschienen lassen sich bequem in Ihren Alltag integrieren: Zum Essen oder Zähneputzen nehmen Sie die Zahnschienen einfach heraus. Seit dem Ablauf einiger Patente im Jahr 2017 wurde die Technologie weiter entwickelt und erfreut sich steigender Beliebtheit.

 

Wann ist eine Zahnkorrektur sinnvoll?

Auch wenn eine Zahnfehlstellung bereits im Jugendalter korrigiert wurde, ist eine erneute Verschiebung der Zähne, ein sogenanntes Rezidiv, nicht ausgeschlossen. Durch Knirschen, Zahnverlust, Zahnfleischerkrankungen oder durch Zahnwanderung zur Kiefermitte können jederzeit neue Fehlstellungen entstehen, die sich unbehandelt im Laufe des Lebens weiter ausgeprägen. In der Folge leiden Betroffene an schiefen, verdrehten und verschachtelten Zähnen oder an Zahnlücken.

Damit es aufgrund der Zahnfehlstellung und der damit einhergehenden erschwerten Zahnpflege nicht zu weiteren Folgeerkrankungen wie Karies, Zahnfleischentzündungen und einem Abbau der Zahnsubstanz kommt, raten Zahnärzte und Kieferorthopäden meist zu einer professionellen Zahnkorrektur. Abhängig vom Alter und den weiteren Lebensumständen der Patientin oder des Patienten kommen dabei verschiedene Therapieformen zum Einsatz. Am beliebtesten sind dabei:

  1. Unsichtbare Zahnschienen
  2. Feste Zahnspangen
  3. Sonderformen wie die Incognito-Zahnspange

 

Wirkungsweise und persönliche Eignung

1. Die feste Zahnspange

Die feste Zahnspange wird, wie es der Name bereits verrät, auf den Zähnen fixiert und kann für die Dauer der Behandlung nicht selbst entfernt werden. Die einzelnen Verankerungspunkte, sogenannte Brackets, werden zumeist auf die Außenseite der Zähne geklebt oder zementiert und mit Bändern und Bögen versehen. Feste Zahnspangen, deren Brackets an der Innenseite angebracht sind, bezeichnet man in der Dentalmedizin als Lingual-Zahnspangen. Diese sind zwar diskreter, jedoch gleichfalls um einiges preisintensiver.

Durch einen konstanten Druck und Zug werden die Zähne in die gewünschte Endposition bewegt. Negativer Nebeneffekt ist dabei der Schmerz, der jedes Mal auftreten kann, wenn der Kieferorthopäde die Drahtbögen in regelmäßigen Abständen nachspannt, um so den Druck aufrechtzuerhalten.

Außerdem nehmen viele Patientinnen und Patienten das Drahtgestell im Mund als Fremdkörper wahr und fühlen sich beim Sprechen und beim Kauen eingeschränkt.

Feste Zahnspange oder unsichtbare Zahnschiene? Wir vergleichen beide kieferorthopädischen Behandlungen.

2. Die durchsichtigen Zahnschienen

Transparente Zahnschienen korrigieren leichte bis mittelschwere Zahnfehlstellungen im Fontzahnbereich und stehen in der Wirkungsweise der festen Zahnspange in nichts nach. Zahnschienen eigenen sich zur Begradigung von:

  • Schiefen Zähnen
  • Zahnengständen
  • Verschachtelungen
  • Hervorstehenden Zähnen
  • einem Diastema Mediales
  • einem Kreuzbiss im Frontzahnbereich und
  • Zahnlücken

Ähnlich wie die Zahnspange basiert auch die Wirkungsweise von herausnehmbaren Zahnschienen darauf, Druck auf die Zähne aufzubauen. Jedoch ist hierfür keine feste Multibandapparatur von Nöten.

 

Ganz einfach zu geraden Zähnen

Als ersten Schritt wird bei einem vor Ort-Termin in einer PlusDental-Praxis in Ihrer Nähe ein intraoraler 3D-Scan durchgeführt. Dieser Scan ist für Sie kostenfrei und wird vom Kieferorthopäden oder vom Zahnarzt erstellt. Sollten Sie keine Zeit finden, um in eine unserer über 50 Praxen deutschlandweit zu kommen, können Sie auch jederzeit ein Abdruckset zu sich nach Hause bestellen, mit dem Sie selbst Abdrücke Ihrer Zähne anfertigen.

Unser medizinisches Team erstellt im Anschluss Ihren individuellen Behandlungsplan inklusive 3D-Simulation, die Ihnen genau zeigt, welches Ergebnis Sie mit den Zahnschienen erreichen. Zudem sehen Sie vorab, wie lange die Behandlung dauern wird und welche Komplexitätsstufe auf Ihren Fall zutrifft. Anhand der Komplexität (Leicht, Mittel oder Komplex) berechnen wir das Preispaket, das wir Ihnen zu einem transparenten Festpreis, ohne versteckte Extra-Kosten, anbieten. Wenn Sie sich für die Zahnkorrektur mit PlusDental entscheiden und Ihre Zahnschienen über unsere Website buchen, erstellen wir all Ihre Zahnschienen (durchschnittlich 12 bis 48 Stück) in unserem hauseigenen Dental-Labor in Berlin und liefern Sie Ihnen bequem nach Hause. Sie wechseln mithilfe der PlusDental App alle ein bis zwei Wochen zur nächsthöheren Zahnschienenstufe und bei einer täglichen Tragezeit von 22 Stunden sehen Sie schon nach wenigen Wochen erste Verbesserungen Ihrer Zahnstellung.

 

Gerade Zähne dank unsichtbarer Zahnschienen. Wir erklären, wie die Zahnkorrektur funktioniert.

Herstellung unsichtbarer Zahnschienen

Damit Ihre Zahnschienen unauffällig sind, verwenden wir bei der Herstellung ein transparentes Material, das klinisch getestet, für Allergiker geeignet und frei von Weichmachern (BPA) ist. Hierbei kommt modernste 3D-Technolgie zum Einsatz; vereint mit präziser Handarbeit, die jeder einzelnen Zahnschiene den letzten Feinschliff verleiht, sodass sich Ihre transparenten Zahnschienen unbemerkt in Ihr Leben integrieren und von Außenstehenden nahezu unbemerkt bleiben.

 

Tragezeit und Dauer der Zahnkorrektur

Hinsichtlich der Länge Ihrer Zahnkorrektur unterscheiden sich die durchsichtigen Zahnschienen im Vergleich zu den festen Zahnspangen enorm. Die Zahnschienen tragen Sie sowohl nachts als auch tagsüber insgesamt 22 Stunden täglich. Nur zum Essen, zum Trinken und beim Zähneputzen nehmen Sie die Zahnschienen heraus. Im Gegensatz zur festen Zahnspange stehen Ihnen zwei Stunden am Tag zur Verfügung, in denen Sie eine Pause von Ihrer Zahnkorrektur haben. Sind Sie bei einem Date oder zum Essen verabredet, schafft Ihnen diese Zwei-Stunden-Regel bereits einen enormen Freiraum in Ihrer Tagesplanung. Wenn Sie sich an die Tragezeit halten, sehen Sie schon nach wenigen Wochen erste Resultate. Nach durchschnittlich 4 bis 10 Monaten sind Ihre Zähne korrigiert und Sie können endlich unbeschwert lachen. Dem gegenüber kann sich die Behandlung mit einer festen Zahnspange über anderthalb Jahre und länger hinziehen.

Zusätzliches Manko der festen Zahnspange sind die erforderlichen Besuche beim Arzt, die meistens im Monatsrhythmus erfolgen. Die regelmäßigen Termine treiben zum einen die Behandlungskosten in die Höhe. Zum anderen gehen sie mit einem hohen Zeitaufwand einher. Dem entgegen steht die unsichtbare Zahnschiene für Erwachsene, die eine ebenbürtige Zahnspangen-Alternative darstellt. Nach dem Beratungstermin in der Praxis können Sie unter Anleitung der kostenlosen PlusDental App alle Zahnschienenwechel selbst vornehmen. Mithilfe von regelmäßigen Foto-Checkups in der App überwachen unsere Ärzte Ihren Fortschritt und unser medizinisches Support-Team steht Ihnen bei Fragen und Problemen jederzeit zur Seite. Ständige Praxisbesuche entfallen und Sie haben mehr Zeit für die schönen Dinge des Lebens.

 

Beeinträchtigt eine Zahnkorrektur meine Zahnpflege?

Die richtige Zahnpflege ist während einer kieferorthopädischen Behandlung mit fester Zahnspange noch wichtiger als je zuvor. Da die Spange zum Zähneputzen nicht entfernt werden kann, müssen Patientinnen und Patienten noch öfter zu Hilfsmitteln wie Zahnseide, Interdentalbürsten und Co. greifen. Tun sie das nicht, steigt das Risiko, dass sich durch Essensrückstände Karies bildet und es kommt vermehrt zu Entzündungen des Zahnfleischs.

Ihre durchsichtigen Zahnschienen können Sie dagegen jederzeit herausnehmen und wie gewohnt Ihre Zähne putzen. Möchten Sie etwas essen oder heiße beziehungsweise zuckerhaltige Getränke konsumieren, nehmen Sie ebenfalls vorher die Zahnschienen heraus. Zur Reinigung reichen kaltes Wasser und eine milde Seife vollkommen aus.

Unterschiede zwischen Zahnschienen und Zahnspangen: Warum es auch schneller & günstiger geht 

Was kostet eine Zahnkorrektur?

Zahnfehlstellungen bei Kindern werden oft im Teenager-Alter mittels fester Zahnspange korrigiert. Steht jedoch eine Zahnkorrektur im Erwachsenenalter an, scheuen viele Betroffene die Behandlung. Deutlich sichtbare Drähte, Metall-Brackets und regelmäßige Zahnschmerzen lassen sich oft nur schwer mit dem Berufsalltag vereinbaren. Hinzu kommen hohe Kosten durch monatliche Praxisbesuche beim Kieferorthopäden, die nach Erreichen der Volljährigkeit in den seltensten Fällen von den Krankenkassen übernommen werden. Entscheidet sich ein Patient dann zusätzlich für besondere Zusatzleistungen wie Keramik-Brackets oder eine Lingual-Zahnspange, können die Gesamtkosten schnell in die Höhe schnellen und bis zu 10.000 € betragen.

Bei PlusDental profitieren Sie von einem transparenten Festpreis – ohne versteckte Zusatzkosten – der bis zu 70% günstiger ist als eine feste Zahnspange. Abhängig von dem Schweregrad Ihrer Zahnfehlstellung bestimmen unsere Experten Ihr Preispaket von Leicht, über Mittel, bis hin zu Komplex.

Der Festpreis enthält folgende Produkte und Leistungen:

  •     Intraoraler 3D-Scan
  •     Zahnärzte und Kieferorthopäden erstellen Ihren individuellen Behandlungsplan
  •     Unsere Ärzte betreuen Sie während der gesamten Behandlung
  •     Ihre individuell gefertigten Zahnschienenpaare
  •     Notwendiges Zubehör für die Behandlung
  •     Falls erforderlich, eine approximale Schmelzreduktion

Zusätzlich haben Sie die Möglichkeit, Ihre Behandlungskosten in kleinen Monatsraten ab 27,57 € zu begleichen.

 

Wo kann ich meine Zahnschienen kaufen?

Inzwischen gibt es im deutschsprachigen Raum zahlreiche Anbieter für Zahnschienen zur Zahnkorrekur. In fast allen Fällen können Sie die Zahnschienen online bestellen. Doch hier ist Vorsicht geboten, denn bei den verschiedenen Herstellern gibt es enorme Qualitätsunterschiede. Beim direkten Zahnschienen-Vergleich macht PlusDental in vielerlei Hinsicht den Unterschied und punktet als Marktführer:

  •     Medizinischer Betreuung durch Kieferorthopäden und Zahnärzte
  •     Herstellung Made in Germany
  •     Bis zu 70% günstiger als eine Zahnspange
  •     Monatliche Ratenzahlung ab 27,57 €
  •     Über 20.000 erfolgreichen Behandlungen pro Jahr
  •     Zufriedenheitsgarantie
  •     Kostenlose App
  •     Medizinisches Support-Team

 

Unsichtbare Zahnschienen sind die unauffällige Alternative zur festen Zahnspange

Die bessere Alternative zur festen Zahnspange

Gerade und gesunde Zähne signalisieren Gesundheit, Erfolg und Vitalität. Viele Umfragen und Studien zeigen, dass Personen mit schönen Zähnen als attraktiver wahrgenommen und Ihnen mehr Kompetenzen zugesprochen werden. Der positive psychologische Effekt für Menschen, die sich mit ihren Zähnen wohlfühlen, ist enorm. Sie lachen häufiger und gehen unbeschwerter durchs Leben.


Mit den unsichtbaren Zahnschienen von PlusDental entscheiden Sie sich nicht nur für den unauffälligsten Weg zu geraden Zähnen. Sie profitieren außerdem von einem deutlich besseren Tragekomfort gegenüber der festen Zahnspange, von geringeren Kosten und einer kürzeren Behandlungsdauer. Außerdem empfiehlt sich bei schmerzempfindlichen Patienten, sich eher für die Zahnschienen statt der Zahnspange zu entscheiden, da diese Behandlungsform mit weniger Komplikationen verbunden ist.

 

Nach der Behandlung: Retainer für ein bleibendes Ergebnis

Generell sollte nach erfolgreicher Korrektur der Zähne ein Retainer genutzt werden, der verhindert, dass sich die Zähne nach der Behandlung wieder in den Ausgangszustand zurückverschieben. Ein Retainer kann entweder als fester Retainer-Draht eingesetzt werden oder in Form einer losen Zahnschiene zum Einsatz kommen. Retainer-Schienen werden nachts getragen und sollten alle sechs Monate gewechselt werden. Bei PlusDental bieten wir Ihnen die Folgebehandlung mit Retainer-Schienen direkt nach Ihrer Zahnkorrektur an.